Grammata – Bibelwissenschaftliche Notizen

Es gibt wenige Wörter, die mehrere wichtige Bedeutungen zugleich tragen. Grámmata ist eines davon. Es kommt aus dem Griechischen (γράμματα) und meint zunächst einfach allgemein „das Geschriebene“. Speziell im Neuen Testament bezeichnet grámmata – als „die Schriften“ – auch die hebräische Bibel, das sogenannte Alte Testament (Joh 7,15). Auch „Gelehrsamkeit“ oder „Wissen“ gehört zum Bedeutungsspektrum (Apg 26,24).

In diesem Begriff steckt also alles drin, was in diesem Blog zum Thema wird: Notizen, Bibel und Wissenschaft. Ich möchte Gedankensplitter aus dem Alltag eines Bibelwissenschaftlers offenbaren, Abwege und Nebenprodukte der eigenen Forschungen vorstellen und auch die Spielwiese der universitären Lehre nicht unbehandelt lassen. Grámmata im umfassenden Sinne also.

Ich wünsche viel Spaß bei der Lektüre!

Diesen Artikel zitieren: Michael Hölscher, Grammata – Bibelwissenschaftliche Notizen, in: Grammata (27. Dezember 2013), online verfügbar: http://grammata.hypotheses.org/133 (abgerufen am 22. Januar 2018).

Michael Hölscher

Dr. Michael Hölscher ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Biblische Wissenschaften, Abteilung Neues Testament, der Universität Mainz.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.